Fallstudie

Industrie

Lebensmittel und Getränke

Hauptsitz

New York, USA

Anzahl Mitarbeiter

> 300.000

Mehr regelmäßige Lerner:innen bei PepsiCo dank der Leadership Academy

Ergebnisse dank Udemy Business

87%
des Lernteams lernte danach regelmäßig
CUSTOMER
SPOTLIGHT

Infos zur Fallstudie

PepsiCo nutzte die Leadership Academy-Plattform von Udemy und das PennState Smeal College of Business, um geschäftsübergreifende Zusammenarbeit und Aktivitäten zu fördern. Bei der Teamweiterbildung für Führungskräfte hat sich gezeigt, dass regelmäßige Meetings zu einer 87 % höheren Rate von regelmäßigen Lerner:innen als rein individuelles Lernen führt.

Anpassung an die neue Normalität

Vor der COVID-19-Pandemie hatte PepsiCo eine separierte Lieferkette. Die Pandemie erzeugte aber eine allgemeine Krisenstimmung, sodass die abteilungsübergreifende Kommunikation plötzlich sehr wichtig wurde. Und obwohl vieles inzwischen wieder wie gewohnt abläuft, wollte PepsiCo dieses neue abteilungsübergreifende Denken bewahren. Dafür musste das Unternehmen Wege finden, um die Mitarbeiter:innen dazu zu bringen, Probleme anzusprechen, und die Weiterbildung musste umgebaut werden.

 

Führungskräfteentwicklung im digitalen Zeitalter

Paul Kent, Senior Personalentwicklungsmanager bei PepsiCo, hat mit der Führungskräfteentwicklungs-Plattform „Leadership Academy“ von Udemy Business und dem PennState Smeal College of Business gearbeitet. Sie untersuchten gemeinsam, welchen Unterschied das Lernen in Team ausmacht und wie das gleiche Level von geschäftsübergreifender Kommunikation, das sich während der Pandemie entwickelt hat, aufrechterhalten werden könnte.

Die volle Power der Teamweiterbildung für Führungskräfte

PepsiCo stellte nach der Einführung der Teamweiterbildung für Führungskräfte fest, dass die Mitarbeiter:innen motivierter und engagierter waren. „Das Basisprogramm ist sehr nützlich für unser Ziel, die Mitarbeiter:innen zum Lernen zusammenzubringen“, meint Paul. „Und wir haben die Leadership Academy-Plattform noch um einige unserer eigenen Verfahren ergänzt.“

Paul wollte außerdem herausfinden, welchen genauen Unterschied das Lernen im Team im Vergleich zum individuellen Lernen für das Unternehmen ausmacht. Er startete einen Versuch, bei dem er einer Gruppe individueller Lerner:innen und einem Lernteam identische Aufgaben mit nur einem klaren Unterschied gab: Das Lernteam musste sich regelmäßig treffen.

Der Unterschied war enorm: Nur 9 % der individuellen Lerner:innen nutzten die Plattform danach regelmäßig, während es beim Lernteam 87 % waren.

Ich finde es so genial, was wir mit der Leadership Academy, PennState und unserem eigenen Beitrag geschafft haben: Wir haben verfügbare externe Inhalte genommen, für unsere Bedürfnisse und unsere Kultur angepasst und genau das herausgezogen, was wir brauchen. Du musst sehen, was für dich und dein Unternehmen funktioniert, und das dann nutzen.
Paul Kent
Senior Personalentwicklungsmanager bei PepsiCo

Wir sind dein strategischer Weiterbildungspartner.
Gemeinsam machen wir deine Mitarbeiter:innen fit für die Zukunft.