Fallstudie

Industrie

Serviceleistungen

Hauptsitz

New York, USA

Anzahl Mitarbeiter

> 125.000

Niederlassungen

> 30 Länder

Genpact erstellt mit Udemy Business umfassendes GenKI-Weiterbildungsprogramm

Ergebnisse dank Udemy Business

100%
Erfüllung des gesetzten Fortbildungsziels für neue Kundenprojekte
2x
schnellere Content-Bereitstellung, um Mitarbeiter:innen fit für Kundenanforderungen zu machen

Infos zur Fallstudie

Als global agierender Dienstleister für Unternehmen bietet Genpact die Überarbeitung und Optimierung von Geschäftsabläufen und -strukturen und sorgt so für Zukunftssicherheit seiner Kunden. So hat das Unternehmen umfassende Erfahrung in der Neustrukturierung und Ausführung von Prozessen für hunderte Fortune-500-Unternehmen aus aller Welt, verschafft seinen Kunden auf diese Weise langfristige Wettbewerbsvorteile und setzt bei allen Design-, Entwicklungs- und Transformationsabläufen rund um seine Dienstleistungen konsequent modernste IT- und KI-Lösungen ein. Genpact hat sich auf Lösungen zu künstlicher Intelligenz (KI), Machine Learning (ML) und generativer KI (GenKI) spezialisiert und ist bei diesen Technologien daher immer auf dem neuesten Stand.

Da sich insbesondere die generative KI rapide weiterentwickelt, wollte Genpact dafür sorgen, dass seine Belegschaft dauerhaft über die notwendigen Skills und Kenntnisse rund um das Thema KI verfügt, um auf alle aktuellen Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden eingehen zu können. Hierfür gründete das Unternehmen eine eigene Weiterbildungsakademie für GenKI-Kompetenz, die auf Udemy Business basiert.

Ein Weiterbildungsprogramm für eine Technologie, die sich kontinuierlich weiterentwickelt

Genpact ist weltweit für sein technologisches Know-how bekannt und hat schon immer größten Wert auf Weiterbildung gelegt. Mit dem Aufkommen von generativer KI und umfangreichen Sprachmodellen (LLM) in der Geschäftswelt wurde Genpact klar, dass zügig ein Weiterbildungsprogramm aufgebaut werden musste, damit das Unternehmen auf die sich wandelnden Bedürfnisse der Kunden vorbereitet sein würde. 

Da es sich bei GenKI jedoch um eine so bahnbrechend neue Technologie handelt, erkannte das Unternehmen, dass hier ein herkömmliches Weiterbildungskonzept nicht mehr ausreichen würde. 

„Das neue Weiterbildungsprogramm sollte dauerhaft aktuell sein und mit den raschen Entwicklungen der KI-Technologie Schritt halten“, erläutert Bhavana Bhagat, Leiterin der Talententwicklung für Daten und KI bei Genpact. „Auf diese Weise wäre nicht nur unsere wertschöpfende Arbeit für die Kunden auf diesem so veränderlichen Gebiet gesichert, sondern es würden auch die beruflichen Fähigkeiten unserer Mitarbeiter:innen gestärkt werden.“

Genpact wollte ein auf einer externen Plattform basierendes spezialisiertes Weiterbildungsprogramm schaffen, das angesichts des sich ständig verändernden GenKI-Bereichs immer auf dem aktuellen Stand sein würde. 

„Wir mussten unbedingt sicherstellen, dass die Kurse jede Veränderung und Weiterentwicklung in der Branche auch zuverlässig widerspiegeln würden“, fügt Thaiyal Nayaki Sathyamoorthy, Assistant Managerin für Weiterbildung und Entwicklung für Daten und KI bei Genpact, noch hinzu. „Uns schwebte eine ganzheitliche und nutzerfreundliche Cloud-Plattform vor, auf der wir unser eigenes Programm zusammenstellen könnten, idealerweise von einem Partner, der unsere Branche gut kennt.“

Genpact nutzte Udemy Business zu diesem Zeitpunkt bereits in größerem Umfang, und dank des wöchentlich neu verfügbaren GenKI-Contents war es die ideale Basis für das neue Programm des Unternehmens.

Unsere Branche befindet sich im Umbruche und mit unserer innovativen Zwei-Wege-Strategie für GenKI-Entwicklung und Prompt-Engineering ermöglichen wir es unseren Mitarbeiter:innen, sich ihre gewählten Fachgebiete mithilfe von Udemy umfassend zu erschließen. Hierdurch erweitern sie nicht nur ihr Know-how, sondern können die neu erworbenen Fähigkeiten direkt in wichtigen und komplexen Aufgaben anwenden und damit aktiv zur Weiterentwicklung der Branche beitragen.
Sreekanth Menon
Globaler Leiter für AI-ML-Praxis, Genpact

Eine umfassende GenKI-Weiterbildungsakademie auf der Basis von Udemy Business

Vor etwas mehr als einem Jahr begann Genpact mit der Entwicklung eines 12-wöchigen Intensivlernprogramms, um seine Belegschaft umfassend im Bereich GenKI und LLM weiterzubilden, von den Grundlagen bis hin zu komplexen Techniken.

In den ersten acht Wochen des Programms belegen die Mitarbeiter:innen bestimmte Kurse zum Thema GenKI und LLM bei Udemy Business und wenden das Gelernte während der letzten vier Wochen dann in Proof-of-Concept-Projekten an.

„Wir hatten nur sehr wenig Zeit für die Einrichtung des Programms. Wir mussten unsere Belegschaft dringend zu generativer KI schulen und wollten das Programm so schnell wie möglich auf die Beine stellen“, erzählt Bhavana Bhagat. „Mit Udemy Business konnten wir zügig loslegen: Wir konnten die verfügbaren Kurse checken, die für unseren Weiterbildungsplan passenden Kurse aussuchen und direkt ein Programm zusammenstellen.“

Separate Module für jeden GenKI-Bereich

Bhavana Bhagat und ihr Team wählen bei Udemy Business die Kurse aus und stellen einen detaillierten Lehrplan zusammen, der alle Aspekte der GenKI-Thematik abdeckt. Dazu gehören u. a. eigene Module zu Generative Adversarial Networks (GAN), Variational Autoencoders, Sequenzierungsmodelle für die Texterstellung, Large Language Models (LLM) und Finetuning sowie verschiedene Konzepte und Vorgehensweisen zur Strukturierung und Bereitstellung von Anwendungen. 

Zusätzlich prüft das Personalentwicklungsteam von Genpact jeden ausgewählten Kurs noch einmal auf Herz und Nieren, bevor er in den Lehrplan aufgenommen wird. „Mein Team belegt alle Kurse selbst, um bewerten zu können, welche Schwierigkeitsstufe sie haben und ob sie wirklich für unser Programm relevant sind“, erläutert Bhavana Bhagat. „Das Team von Udemy empfiehlt immer wieder neue Kurse für unser Programm, sodass wir es kontinuierlich weiterentwickeln können.“

Genpact bietet der Belegschaft je nach benötigten Skills auch zwei unterschiedliche Lernpfade: entweder reine Entwicklung oder Prompt-Engineering, d. h. das Strukturieren von Texten, die von GenKI-Modellen interpretiert und verstanden werden müssen.

„Der Weiterbildungsprozess sollte für unsere Mitarbeiter:innen wesentlich demokratischer und gleichberechtigter werden“, erklärt Bhavana Bhagat. „Der Arbeitsaufwand für den Entwicklungsbereich ist sehr umfangreich, beim Prompt-Engineering ist das weniger der Fall. Der Prompt-Engineering-Lernpfad ist für uns so wichtig, weil wir nicht bei jedem einzelnen Kundenmeeting unser Forschungs- und Entwicklungsteam hinzuziehen können. Auch unsere anderen Teams müssen im Stande sein, auf alle wichtigen GenKI-bezogenen Fragen unserer Kunden einzugehen.“

Fokus auf Unterstützung durch „Gurus“ und praktische Anwendung der Skills

Am wichtigsten ist es für Genpact, dass die Entwickler:innen nach dem Absolvieren des intensiven Weiterbildungsprogramms umfassende und in der Praxis anwendbare Kenntnisse zu GenKI haben. 

Deshalb organisiert das Unternehmen sogenannte „Guru Connects“ („Treffen mit Gurus“), die die im Weiterbildungsplan enthaltenen Udemy Business-Kurse ergänzen, damit die Mitarbeiter:innen während des Programms fachlich optimal betreut werden.

„Bei den ‚Gurus‘ handelt es sich um erfahrene Expert:innen für den jeweiligen Markt. Bei den Treffen gehen sie auf alle Detailfragen ein, die unsere Belegschaft zu den Kursinhalten und Konzepten hat, die bei der Weiterbildung Thema sind“, berichtet Bhavana Bhagat.

Nach Beendigung der Lernphase können die Mitarbeiter:innen dann die bei Udemy Business erlernten Skills in einem Genpact-Capstone-Projekt einsetzen, das oft auf einem realen Szenario basiert, z. B. wie generative KI bei einem Bankkunden angewendet werden könnte.

„Wir wollen unsere Mitarbeiter:innen durch das Programm dazu befähigen, in echten Kundenszenarios zurechtzukommen“, erläutert Bhavana Bhagat. „Und es ist vielversprechend, dass wir selbst Mitarbeiter:innen, die bislang nur die Udemy-Kurse belegt, aber noch kein Capstone-Projekt absolviert haben, trotzdem bereits in diesen Bereichen einsetzen können, da sie schon über 75 % der dafür benötigten Kenntnisse und Skills verfügen.

Auf der Forward 2023, einem Nutzer-Event von Udemy, habe ich erfahren, wie stark Udemy in GenKI investiert. Das bestärkte uns noch einmal in der Entscheidung, Udemy unser neues Lernprogramm anzuvertrauen.
Bhavana Bhagat
Leiterin der Talententwicklung für Daten und KI, Genpact

Ein besserer Marktwert für den GenKI-Bereich

Das 12-wöchige Weiterbildungsprogramm unterstützt Genpact bei der Erstellung eines robusteren und umfassenderen Bereitstellungsmechanismus für GenKI-Projekte. Das Personalentwicklungsteam sieht auch bereits erste positive Reaktionen.

„Als wir einem Kunden gegenüber erwähnten, dass wir für die GenKI-bezogene Weiterbildung Udemy Business nutzen, waren sie ganz begeistert, da sie von der Marke Udemy überzeugt waren“, berichtet Bhavana Bhagat. „Allein schon diese Tatsache steigert den Marktwert unseres Leistungsangebots.“

Die ersten 300 Mitarbeiter:innen haben das Programm bereits abgeschlossen und arbeiten als nun versierte Entwickler:innen mit umfassenden Kenntnissen zu GenKI und LLM bereits mit an der Problemlösung bei komplexen Kundenprojekten. Bhavana Bhagat und ihr Team wollen das Programm für die nächsten Mitarbeitergruppen immer wieder anpassen und optimieren, um es noch zugänglicher, effektiver und motivierender zu gestalten.

„Wir haben eine ‚Hall of Fame‘ eingerichtet, damit auch der Rest des Unternehmens erfährt, was unsere Absolventen nach der Weiterbildung so machen“, berichtet Bhavana Bhagat. „Außerdem gibt es Bestenlisten, die die teilnehmenden Mitarbeiter:innen anspornen, und wir arbeiten kontinuierlich daran, die Kurse verständlicher und nachvollziehbarer zu gestalten.“

Wir hatten nur sehr wenig Zeit für die Einrichtung des Programms. Wir mussten unsere Belegschaft dringend zu generativer KI schulen und wollten das Programm so schnell wie möglich auf die Beine stellen. Mit Udemy Business konnten wir zügig loslegen: Wir konnten die verfügbaren Kurse checken, die für unseren Weiterbildungsplan passenden Kurse aussuchen und direkt ein Programm zusammenstellen.
Bhavana Bhagat
Leiterin der Talententwicklung für Daten und KI, Genpact

Mit einer sich ständig weiterentwickelnden Branche Schritt halten

Das Personalentwicklungsteam von Genpact Möglichkeiten wird weiterhin ausloten, wie das Programm optimiert und Udemy Business noch besser genutzt werden kann.

„Wir wollen unbedingt auch die Udemy Labs in unser Angebot aufnehmen, damit unsere Mitarbeiter:innen noch mehr Gelegenheiten zum Sammeln praktischer Erfahrungen haben“, so Bhavana Bhagat. „Derzeit benutzen wir noch eigene Bewertungstools, aber es wäre ideal, wenn alles auf einer Komplettplattform läuft.“

Das Hauptziel des Projekts war es für Bhavana Bhagat und ihr Team, die Belegschaft schnellstmöglich mit GenKI-Skills zu versorgen, um dem immer größer werdenden Bedarf am Markt gerecht werden zu können. Und nun ist das Unternehmen dank Udemy souverän in der Lage, auf alle wichtigen Bedürfnisse der Kunden effizient einzugehen.

„Ich kann jedem Unternehmen, dass sich in einer ähnlichen Situation befindet, nur raten, einfach das Risiko einzugehen, mit einem zuverlässigen Partner wie Udemy durchzustarten und darauf zu vertrauen, dass dieser die richtigen Inhalte bereitstellt“, so Bhavana Bhagat. „Man muss die Entwicklungen der Branche im Auge behalten und agil bleiben. Mit dieser Einstellung hat Genpact als eines der ersten Unternehmen ein so einzigartiges Programm gestartet.“

Sreekanth Menon, globaler Leiter für AI-ML-Praxis bei Genpact, ist sich ebenfalls über die Bedeutung dieses Weiterbildungsprogramms für den allgemeinen Wert der GenKI-Leistungsangebote des Unternehmens im Klaren. „Unsere Branche befindet sich im Umbruch und mit unserer innovativen Zwei-Wege-Strategie für GenKI-Entwicklung und Prompt-Engineering ermöglichen wir es unseren Mitarbeiter:innen, sich ihre gewählten Fachgebiete mithilfe von Udemy umfassend zu erschließen“, erläutert Sreekanth Menon. „Hierdurch erweitern sie nicht nur ihr Know-how, sondern können die erworbenen Fähigkeiten direkt in wichtigen und komplexen Aufgaben anwenden und damit aktiv zur Weiterentwicklung der Branche beitragen.“

Als wir einem Kunden gegenüber erwähnten, dass wir für die GenKI-bezogene Weiterbildung Udemy Business nutzen, waren sie ganz begeistert, da sie von der Marke Udemy überzeugt waren. Allein schon diese Tatsache steigert den Marktwert unseres Leistungsangebots.
Bhavana Bhagat
Leiterin der Talententwicklung für Daten und KI, Genpact
Am wichtigsten war es uns, dass sich unsere Kurse an wirklich jede Veränderung in der Branche anpassen bzw. darauf eingehen würden. Uns schwebte eine ganzheitliche und nutzerfreundliche Cloud-Plattform vor, auf der wir unser eigenes GenKI-Programm zusammenstellen könnten, idealerweise von einem Partner, der unsere Branche gut kennt. Deshalb haben wir uns für Udemy entschieden.
Thaiyal Nayaki Sathyamoorthy
Assistant Managerin für Weiterbildung und Entwicklung für Daten und KI bei Genpact

Wir sind dein strategischer Weiterbildungspartner.
Gemeinsam machen wir deine Mitarbeiter:innen fit für die Zukunft.