Fallstudie

Industrie

Technologie

Hauptsitz

Austin, Texas, USA

Anzahl Mitarbeiter

260

Niederlassungen

2 Länder

Schoox vereinheitlicht globale Weiterbildung und ermöglicht der Belegschaft eigenständiges Lernen

Ergebnisse dank Udemy Business

> 2.600
Weiterbildungsstunden gesamt
201
der Mitarbeiter haben sich fortgebildet
100%
Direkte Einblicke in die Lernprioritäten der Mitarbeiter:innen

Infos zur Fallstudie

Personalentwicklung ist für Schoox keine Neuigkeit. Sein für die Talententwicklung konzipiertes Lernmanagement-System (LMS), das von Millionen Menschen weltweit genutzt wird, bietet Content und Tools für die Zusammenarbeit und unterstützt die Karriereentwicklung.

Da die Teams aber über Europa und Nordamerika verteilt arbeiten, teilweise im Büro und teilweise im Homeoffice, war es kaum möglich, ein einheitliches Schulungsprogramm und zugängliche Lernmöglichkeiten anzubieten. Mit Udemy Business konnte Schoox seine Personalentwicklungsstrategie vereinheitlichen und bietet seinen Mitarbeiter:innen jetzt Tausende von Kursen und damit die Freiheit, zu lernen, was und wann sie möchten.

Eine weltweit verteilte hybride Belegschaft

Für schnell wachsende Unternehmen mit Belegschaften in verschiedenen Ländern ist es ausgesprochen schwierig, ihren Mitarbeiter:innen einheitliche Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten anzubieten. Dies liegt nicht zuletzt an der Pandemie: Die Teams waren gezwungen, im Homeoffice zu arbeiten, und viele arbeiten jetzt in einem hybriden Modell.

Auch Talentplattformentwickler Schoox kennt diese Probleme. Nach der Expansion wurde das Unternehmen Opfer seines eigenen Erfolgs, denn die bestehenden Weiterbildungsprozesse waren einfach nicht mehr ausreichend, sodass die Skills-, Karriere- und Führungskräfteentwicklung deutlich litt.

„Wenn das halbe Unternehmen in Nordamerika im Homeoffice und die andere Hälfte in Europa im hybriden Modell arbeitet, ist es extrem schwierig, standardisierte und für alle zugängliche Lernmöglichkeiten bereitzustellen“, erklärt Matthew Brown, Leiter für Personalentwicklung und Unternehmenskultur bei Schoox. „Unser vorheriges Training war stark auf das Produkt und bestmöglichen Service für unsere Kunden fokussiert. Und da keiner für das Personalentwicklungsprogramm zuständig war, mangelte es an der so wichtigen Einheitlichkeit. Wir wollten eine deutlich bessere Lösung.“

Die Lockdowns während der COVID-19-Pandemie haben die Weiterbildung bei Schoox natürlich beeinträchtigt, aber laut Matthew ging es dem Unternehmen um etwas Grundlegenderes: „Als ich anfing, über unsere Weiterbildungsprobleme nachzudenken, wollte ich keine aufwendigen Modelle konstruieren.“

Um die nötige Einheitlichkeit für die weit verteilten Teams zu erreichen und den Mitarbeiter:innen gleichzeitig Selbstverantwortung und eigenständiges Lernen zu ermöglichen, kam eigentlich nur eine Online-Lernplattform mit einer breiten Auswahl gut verständlicher Inhalte in Frage, die sich großflächig skalieren lässt.

Unser vorheriges Training war stark auf das Produkt und bestmöglichen Service für unsere Kunden fokussiert. Und da keiner für das Personalentwicklungsprogramm zuständig war, mangelte es an der so wichtigen Einheitlichkeit. Wir wollten eine deutlich bessere Lösung.
Matthew Brown
Leiter für Personalentwicklung und Unternehmenskultur

Eine auf die Mitarbeiter:innen fokussierte Online-Lernlösung

„Wir haben die Mitarbeiter:innen befragt, um herauszufinden, was im Unternehmen gebraucht wird. Wir wollten erfahren, was die Leute brauchen, um sich voll in ihre Arbeit einzubringen“, erklärt Matthew. „Sie wünschten sich Inhalte in unterschiedlichen Formen und Formaten, z. B. Video und Microlearning, zu vielfältigen Themen, nicht nur zu den Skills, die sie für ihre Funktion brauchen.“

Schoox folgte den Empfehlungen seines technischen Teams, das sich aufgrund der technischen Kurse für die Udemy Business-Plattform aussprach, und stellte die Plattform für sein gesamtes Team bereit. Wie Karen Clem, Senior Director für Talententwicklung bei Schoox, erklärt, war die Grundidee, den Mitarbeiter:innen Zugang zu allem zu geben, was Udemy Business zu bieten hat: „Es ging uns nicht darum, nur die bestehenden Skills zu verbessern, sondern wir wollten die persönliche Entwicklung und die Skills ausbauen, die wir für unsere Jobs benötigen. Wir haben sämtliche Optionen in der Plattform aktiviert, um zu beobachten, wie die Leute sie von sich aus nutzen.“

Diese Einführungsphase war für Schoox von entscheidender Bedeutung, weil sie das Konzept des „Verlernens“ unterstrich. Dieses Konzept soll neue Mitarbeiter:innen dazu ermutigen, zwar ihre Erfahrungen, nicht aber die Kultur ihres vorherigen Arbeitgebers einzubringen. Anfänglich trauten sich viele Mitarbeiter:innen nicht so recht, Kurse zu beginnen, weil sie nicht sicher waren, ob sie es auch durchziehen könnten. Schoox ermutigte sie aber und etablierte im Unternehmen eine Kultur der Wissbegierde.

So werden beispielsweise individuell zusammengestellte Lernpfade in der Udemy Business-Plattform verwendet, damit die Inhalte noch zielführender sind und sich bequem durcharbeiten lassen. Außerdem bietet Schoox ein Schulungsprogramm, in dem Teamleiter erfahren, wie sie Kursinhalte bearbeiten und die Weiterbildung besser auf ihre Ziele ausrichten können. Udemy Business wurde auch in die Belohnungs- und Anerkennungsplattform eingebunden, sodass intensive Plattformnutzung und Begeisterung fürs Lernen sichtbar unterstützt werden.

Datengestützte Einblicke treiben die Entwicklung voran und unterstützen die Führungskräfte

Dank der detaillierten Analysen und dem Dashboard „Skills-Einblicke“ in der Udemy Business-Plattform verfügt Schoox jetzt über einzigartige Einblicke, die sogar überraschende geschäftliche Vorteile bieten. „Im Udemy-Dashboard ‚Skills-Einblicke‘ sehen wir genau, wo Höhen und Tiefen liegen, welche Teams überlastet sind und wie wir Ressourcen am effizientesten verteilen“, erklärt Matthew.

„Außerdem können wir uns auf zukünftige Anforderungen vorbereiten. Wenn wir z. B. sehen, dass bestimmte Mitarbeiter:innen ihre Zeit für Inhalte aufwenden, die nichts mit ihrer Funktion zu tun haben, kann das darauf hinweisen, dass sie die falsche Position innehaben oder dass wir ihre Funktion sogar justieren müssen.“

Auch die Führungsebene von Schoox hat ihre Einstellung zur Weiterbildung seit der Einführung von Udemy Business geändert. Das vom Unternehmen kürzlich gestartete Leadership-Bootcamp soll zu lebenslangem Lernen motivieren und hat die Art und Weise verändert, in der Manager die Plattform nutzen. Es trägt dazu bei, die Manager:innen unabhängiger zu machen, da sie sich die Analysen selbst beschaffen und die Verwaltungsprozesse selbst in die Hand nehmen können.

Starke unternehmensweite Akzeptanz steigert die Ergebnisse und ändert die Wahrnehmung

Bei den 260 Nutzer:innen kommen 600 Lernstunden in der Udemy Business-Plattform pro Quartal zusammen. „Udemy Business hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen“, erklärt Matthew. „Wir glauben, dass unser Erfolg zu gleichen Teilen auf der Plattform, ihren Inhalten und der intensiven Pflege unserer Unternehmenskultur beruht. Unsere Mitarbeiter:innen sollen sich am Arbeitsplatz optimal entfalten können.“

„Die Plattform hat es uns ermöglicht, die breit gefächerten Lerninteressen innerhalb unseres Unternehmens wahrzunehmen. Dank Udemy Business können wir viel besser sehen, was unserer Belegschaft wichtig ist. Und das lohnt sich auch für uns. Eine echte Win-Win-Situation!“, sagt Karen.

Es ging uns nicht darum, nur die bestehenden Skills zu verbessern, sondern wir wollten die persönliche Entwicklung und die Skills ausbauen, die wir für unsere Jobs benötigen. Wir haben sämtliche Optionen in der Plattform aktiviert, um zu beobachten, wie die Leute sie von sich aus nutzen.
Karen Clem
Senior Director für Talententwicklung

Entwicklung einer Lernkultur, die sich um die Mitarbeiter:innen dreht

Schoox will seine Erfolge natürlich maximal nutzen und richtet seine Personalentwicklungsstrategie voll auf die Mitarbeiter:innen aus, damit sie die Strategie des Unternehmens in die Zukunft führen können. „Ich würde allen, die mit Udemy Business durchstarten wollen, empfehlen, sich die volle Unterstützung der Leitungsebene zu sichern, denn das signalisiert den Mitarbeiter:innen, dass Weiterbildung ernst genommen wird“, erklärt Karen. „Und traut euch ruhig, die Dinge erst mal etwas laufen zu lassen. So könnt ihr in Ruhe das natürliche Lernverhalten beobachten und daraus ableiten, wie ihr eure Mitarbeiter:innen am besten unterstützen könnt.“

Udemy Business hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. Wir glauben, dass unser Erfolg zu gleichen Teilen auf der Plattform, ihren Inhalten und der intensiven Pflege unserer Unternehmenskultur beruht. Unsere Mitarbeiter:innen sollen sich am Arbeitsplatz optimal entfalten können.
Matthew Brown
Leiter für Personalentwicklung und Unternehmenskultur

Wir sind dein strategischer Weiterbildungspartner.
Gemeinsam machen wir deine Mitarbeiter:innen fit für die Zukunft.