Fallstudie

Industrie

Globale Ticketverkaufs-, Marketing- und Event-Technologie

Hauptsitz

San Francisco, Kalifornien

Anzahl Mitarbeiter

> 850

Niederlassungen

In 9 Ländern

Eventbrite rettet sein Geschäftsmodell durch Weiterbildung und Führungskräfteentwicklung

Ergebnisse dank Udemy Business

30-40%
Anstieg der Lernzeit seit der Pandemie
> 4.800
Kurseinschreibungen
187%
durch das Geschäftsmodell unterstützte Umsatzsteigerung

Infos zur Fallstudie

Eventbrite ist eine globale SB-Ticketverkaufs-, Marketing- und Event-Technologieplattform mit einer Community von mehreren Hunderttausend Veranstaltern in knapp 180 Ländern. Seit seiner Gründung durch Julia Hartz, Kevin Hartz und Renaud Visage steht Eventbrite im Zentrum der Event-Wirtschaft und hat die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen grundlegend transformiert. Die Vision der Gründer war der Aufbau einer SB-Plattform, über die jeder Tickets für Live-Veranstaltungen erstellen und verkaufen kann.

Die Eventbrite-Plattform bietet einen intuitiven, sicheren und verlässlichen Service, über den Veranstalter ihre Live- und Online-Veranstaltungen planen und durchführen können. Dabei ist es vollkommen egal, ob es sich um ein Foodfestival handelt, das einmal pro Jahr Tausende Besucher anzieht, ein Webinar für Branchenexperten, einen wöchentlichen Yoga-Workshop oder einen Tanzkurs für Jugendliche. Mit mehr als 290 Millionen verkauften Tickets für insgesamt über 5 Millionen Veranstaltungen im Jahr 2021 ist Eventbrite eine der beliebtesten Anlaufstellen für Menschen auf der ganzen Welt, die Events erleben oder etwas Neues entdecken möchten.

Eventbrite ist branchenweit als Top-Arbeitgeber bekannt und wurde schon mit vielen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit einem begehrten Platz auf der renommierten „Brands That Matter“-Liste von Fast Company, dem Great Place to Work®-Award in den USA, vom Apertura-Magazin als „Bester Arbeitgeber in Argentinien“ und von Inc.com als eines der am besten geführten Unternehmen. Der Hauptsitz von Eventbrite befindet sich in San Francisco mitten im SoMa und das Unternehmen hat derzeit mehr als 850 Mitarbeiter:innen in 9 Ländern.

Notwendige Neuorganisation und Umstrukturierung des Geschäftsmodells

Seit der Gründung des Unternehmens lag das Kerngeschäft in der Bereitstellung von Vertriebs- und Service-Dienstleistungen für ein vielfältiges Spektrum an Live- und Präsenzveranstaltungen wie Musikkonzerten, Festivals, Netzwerkveranstaltungen und Konferenzen, Freizeit-, Wellness- und Hobbykursen sowie verschiedenen Community- und Kultur-Events. Dann hatte die Covid-19-Pandemie quasi über Nacht allen persönlichen Direktveranstaltungen einen Riegel vorgeschoben und damit das Geschäftsmodell von Eventbrite hinfällig gemacht.

Da Präsenzveranstaltungen in der näheren Zukunft unmöglich schienen, musste sich das Unternehmen so schnell wie möglich auf Online-Events und -Services umstellen. Dazu gehörte auch die Verschiebung des Fokus von Vertrieb und Marketing auf die Entwicklung profunder Fachkenntnisse als Produktentwicklungsunternehmen. Eventbrite musste sich blitzschnell neu aufstellen und sein Geschäftsmodell neu organisieren, die Jobs und Rollen umstrukturieren und drastische Umschulungsmaßnahmen initiieren, um diese Veränderungen aufzufangen.

John Adcock, Personalleiter bei Eventbrite, erinnert sich: „Unsere Geschäftstätigkeit kam quasi über Nacht zum Stillstand, als die Pandemie einsetzte. Wir mussten unser Geschäftsmodell komplett neu aufstellen und auch unser Budget überdenken. Wir betrachten die Investitionen in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter:innen wirklich als Investitionen und nicht etwa als Kosten. Das gesamte Eventbrite-Team war sich einig, dass wir weiterhin in die Skill-Entwicklung mit Udemy investieren sollten, denn bei uns stehen die Mitarbeiter:innen und nicht die Prozesse im Mittelpunkt.“

Wir sahen in der Bereitstellung der Weiterqualifizierungsmöglichkeiten trotz der Notwendigkeit, Kosten zu sparen, ein enormes Wertschöpfungspotenzial, das sich zwei Jahre nach Beginn der Pandemie absolut bestätigt hat. Gerade in Zeiten des massiven Wandels wenden sich die Menschen verstärkt der Weiterentwicklung ihrer persönlichen Fähigkeiten zu.
John Adcock
Personalleiter, Eventbrite

Mitarbeiter:innen, nicht Prozesse, stehen im Mittelpunkt

Das Change-Management von Eventbrite stellte ganz klar die Mitarbeiter:innen in den Mittelpunkt. Priorisiert wurden dabei Investitionen in die Umschulung der Mitarbeiter:innen und die Weiterentwicklung der Führungskräfte. Statt den Fokus auf Kosteneinsparungen und Prozesse zur kurzfristigen Sicherstellung der Geschäftskontinuität zu legen, entschied sich Eventbrite für eine Strategie, die Weiterbildung und Führungskompetenzen stärkt und damit langfristig eine belastbare Geschäftsstruktur fördert.

Umstrukturierung des Geschäftsmodells

Bei der Umstrukturierung seines Geschäftsmodells stützte sich Eventbrite auf drei Grundpfeiler:

  1. Weiterqualifizierung
  2. Führungskräfteentwicklung
  3. Externe Personalrekrutierung

Weiterqualifizierung mit Udemy Business

Eventbrite nutzt Udemy Business für die professionelle und auch persönliche Weiterqualifizierung seiner Mitarbeiter:innen. Dabei ist der Abo-Zugang zur Lernplattform nicht wie bei anderen Unternehmen auf eine kleine Gruppe von Nutzer:innen beschränkt, sondern steht allen Mitarbeiter:innen zur Verfügung.

„Wir sahen in der Bereitstellung der Weiterqualifizierungsmöglichkeiten trotz der Notwendigkeit, Kosten zu sparen, ein enormes Wertschöpfungspotenzial, das sich zwei Jahre nach Beginn der Pandemie absolut bestätigt hat. Gerade in Zeiten des massiven Wandels wenden sich die Menschen verstärkt der Weiterentwicklung ihrer persönlichen Fähigkeiten zu. Die Anzahl der Einschreibungen in Udemy Business-Kurse pro Mitarbeiter:in ist mittlerweile 30–40 % höher als vor der Pandemie. Und ist auf diesem Niveau geblieben. Unsere Mitarbeiter:innen wollen unbedingt neue Skills lernen. Der Bedarf ist so hoch wie nie zuvor“, erklärt Adcock.

Über Mitteilungen der Personalabteilung und von Führungskräften konnte Eventbrite das Bewusstsein für und Interesse an den verfügbaren Weiterbildungsmöglichkeiten neu entfachen. Die Führungskräfte nutzten Gruppen- und Einzel-Meetings, um Raum für Selbstreflektion zu schaffen und Diskussionen über besonders relevante Themen, Verhaltensweisen und Skills anzuregen. Diese Diskussionen führten dann praktisch wie von selbst dazu, dass sich die Mitarbeiter:innen für wichtige Themen interessierten und nach entsprechenden Kursen auf der Udemy Business-Plattform suchten. Parallel dazu stellte das L&D-Team aktiv Kurse zu relevanten Themen zusammen und sprach Empfehlungen aus, wobei die Teilnahme an diesen Kursen nicht obligatorisch war.

Als einzelne Mitarbeiter:innen anfingen, Kurse zu belegen und sie auf der Plattform zu empfehlen, wurden immer mehr Mitarbeiter:innen darauf aufmerksam. Und obwohl bestimmte Empfehlungen natürlich von Führungskräften kamen, stieg der digitale Kurskonsum größtenteils von allein an. So war es auch gedacht. Das Lernen sollte selbstbestimmt laufen und nicht von oben „verordnet“ werden.

Die Anzahl der Einschreibungen in Udemy Business-Kurse pro Mitarbeiter:in ist mittlerweile 30–40 % höher als vor der Pandemie. Und ist auf diesem Niveau geblieben.
John Adcock
Personalleiter, Eventbrite

Mit dem Übergang zum neuen Geschäftsmodell startete das Unternehmen auch einen Umstieg der technischen Skills in Richtung Front-End-Engineering.

Im Laufe der letzten Jahre haben die Mitarbeiter:innen von Eventbrite Udemy Business umfassend genutzt, um sich in einer breiten Palette von Persönlichkeits- und Technik-Skills weiterzubilden, wie das folgende Diagramm zeigt. Mit dem Übergang zum neuen Geschäftsmodell startete das Unternehmen auch einen Umstieg der technischen Skills in Richtung Front-End-Engineering. Dies spiegelt sich in den Kursen wider und wird auch durch die gestiegene Anzahl von technischen Zertifizierungen untermauert, die die Mitarbeiter:innen über Udemy Business abgeschlossen haben.

Führungskräfteentwicklung

Das Personal- und Organisationsentwicklungsteam von Eventbrite setzte verstärkt auf die Entwicklung von Führungskräften und Manager:innen, um den veränderten Anforderungen beim Übergang zu einem neuen Geschäftsmodell Rechnung zu tragen. Dazu wurde ein intern entwickeltes Führungskräfteentwicklungsprogramm mit dem Namen „Lead to Win“ eingeführt, das aus einer Reihe von Online-Live-Sitzungen besteht. Dieses Programm wurde intern vom Eventbrite-Team entwickelt und mit gezielt ausgewählten Udemy Business-Kursen ergänzt, um den Ausbau von Führungs-Skills zu unterstützen.

Externe Personalrekrutierung

Das neue Geschäftsmodell von Eventbrite stützt sich wesentlich auf Ingenieur:innen und Produktentwickler:innen, die mittlerweile 60 % der Funktionsanforderungen des Unternehmens ausmachen. Vor der Pandemie betrug dieser Anteil nicht einmal 30 %. Und obwohl sich das Unternehmen stark auf den internen Ausbau von Skills konzentriert, setzt es gleichzeitig auf die externe Personalrekrutierung. Eventbrite hat erkannt, dass die Rekrutierung von Mitarbeiter:innen im hart umkämpften Talentmarkt flexibel gehandhabt werden muss, und hat daher in mehreren US-Bundesstaaten und im Ausland Ingenieure eingestellt, die im Homeoffice arbeiten.

Udemy Business spielte eine zentrale Rolle bei der Weiterqualifizierung und Förderung unserer Mitarbeiter:innen und Führungskräfte während der Pandemie, damit unsere Teams den massiven Wandel bewältigen konnten und nun perfekt aufgestellt sind, um in Zukunft wieder für steigende Umsätze zu sorgen, vor allem da Präsenzveranstaltungen jetzt wieder ganz normal stattfinden.
John Adcock
Personalleiter, Eventbrite

Wieder auf Wachstumskurs

Eventbrite hat sein Geschäftsmodell gerettet und ist wieder auf Wachstumskurs. Im Laufe eines Vierteljahres hat das Eventbrite-Team seine Unternehmenswerte neu ausgerichtet, um eine noch leistungsfähigere, inklusivere Kultur zu erschaffen. Dazu hat Eventbrite Udemy Business-Lernpfade mit gezielt ausgewählten Kursen zu Diversität, Chancengleichheit und Inklusion, Managementtraining und Karriereentwicklung genutzt.

„Udemy Business spielte eine zentrale Rolle bei der Weiterqualifizierung und Förderung unserer Mitarbeiter:innen und Führungskräfte während der Pandemie, damit unsere Teams den massiven Wandel bewältigen konnten und nun perfekt aufgestellt sind, um in Zukunft wieder für steigende Umsätze zu sorgen, vor allem da Präsenzveranstaltungen jetzt wieder ganz normal stattfinden“, so Adcock. Der Umsatz des Unternehmens lag im dritten Quartal 2022 bei 67,5 Millionen US-Dollar und damit um 187 % höher als im dritten Quartal 2020.

Eventbrite befindet sich auf einem gesunden Wachstumskurs, um den wechselnden Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. Die Gestaltung des Wandels mit den Mitarbeiter:innen im Mittelpunkt, der Fokus auf einem inspirierenden Lernumfeld mit Skill-Ausbau und Weiterentwicklung und die Förderung von Führungskompetenzen waren die Grundpfeiler der erfolgreichen Geschäftstransformation von Eventbrite.

Unsere Mitarbeiter:innen wollen unbedingt neue Skills lernen. Der Bedarf ist so hoch wie nie zuvor.
John Adcock
Personalleiter, Eventbrite

Wir sind dein strategischer Weiterbildungspartner.
Gemeinsam machen wir deine Mitarbeiter:innen fit für die Zukunft.